Der Informationspool der Vertriebsabteilung ist sehr umfassend.
Die Mitarbeiter der Vertriebsabteilung verfügen über ganz besonderes und wertvolles Wissen über ihren Markt:

  • Regionale Veranstaltungen
  • Wichtige Ansprechpartner
  • Aktivitäten der Mitbewerber, insbesondere lokale Aktivitäten
  • Persönliche Präferenzen der Kunden
  • Preisentwicklung am Markt
  • Modifizierte Produktanwendungen
  • Geburtstage
  • Und vieles mehr.

Die Marketingabteilung verfügt auch über solche Informationen. Der informale Informationspool der Vertriebsabteilung ist aber dadurch gekennzeichnet, dass die vorhandenen Informationen in hohem Maß spezifiziert sind und sehr zielgerichtet und erfolgswirksam eingesetzt werden können.

So gelangt die Marketingabteilung an gute Informationen für einen informativen Blog

Wenn der Marketingabteilung eine gute Zusammenarbeit mit der Vertriebsabteilung gelingt, dann sollte es eigentlich nie an Themen für einen Blog fehlen. Eine gute Marketingabteilung arbeitet eng und respektvoll mit den Schnittstellen zusammen. Diese sind in erster Linie und zunächst einmal der Vertrieb. Aber gerade zwischen der Marketingabteilung und dem Vertrieb gibt es desöfteren Reibungsverluste.

Eine der wichtigsten Regeln für eine gute und gelungene Schnittstellenarbeit ist Respekt und Achtung. Dies gelingt allerdings nur, wenn im Unternehmen ohne Konkurrenzdenken gearbeitet wird. Wird Konkurrenzdenken gefördert, dann wird jeder Mitarbeiter versuchen seine Position zu behaupten. Dann wird eine gute Schnittstellenarbeit nicht gelingen. In diesem Fall sind Reibungsverluste nicht mehr konstruktiv sondern führen nach Glasl in den Abgrund, Grund: So lange ein Mitarbeiter vom Konflikt mehr hat, als von der Lösung des Problems, wird es keine Lösung geben.

So gesehen ist ein gutes Content-Marketing in den Unternehmen immer auch abhängig vom Umgang der Mitarbeiter / Abteilungen untereinander.

informaler informationspool

WhatsApp chat